Teriyaki Lachs mit Reis (Sake Teriyaki Don)

In letzter Zeit bin ich ein großer Teriyaki-Fan. In der Mittagspause besuche ich öfter ein kleines japanisches Kaffee und vor allem die zwei Hauptgerichte mit Teriyaki-Soße haben es mir angetan. Darum habe ich angefangen auch zu Hause mit Teriyaki rum zu experimentieren.

Das Rezept für die Soße habe ich bei Chefkoch gefunden. Sie ist super einfach zu machen und hält sich lang, man kann also gleich einen ganzen Topf an Vorrat kochen und in einem Schraubdeckelglas im Kühlschrank lagern. Teriyaki passt toll zu Hühnchen und Lachs, demnächst will ich auch mal ausprobieren Tofu damit zu marinieren.

Mit meinem Sake Teriyaki Don war ich bisher am zufriedensten, darum will ich es hier mit euch teilen.

Sake Teriyaki Don

Rezept (für 2)

200g japanischer Reis
2 Lachsfilets
100 ml Teriyaki-Soße
100 ml Wasser
2 EL Sesam
etwas Öl zum Anbraten
1 Streifen Nori (Falls noch was vom letzten Sushi selber machen da ist, nicht zwingend notwendig)

– Lachsfilets abtupfen und mit etwas Teriyaki-Soße von beiden Seiten bestreichen. Den Rest Teriyaki zur Seite stellen.

– Reis nach Packungsanleitung zubereiten (Ich bin leider selber noch dabei heraus zu finden, wie man japanischen Reis gut auf dem Gasherd kochen kann und denke darüber nach mir einen Reiskocher zuzulegen). Zum Würzen gebe ich gerne eine Prise Salz, eine Prise Zucker und ein paar Tropfen Essigessenz hinzu. Wahrscheinlich würde jeder Japaner sich jetzt im Grabe umdrehen.

– Sesam ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Wenn die Samen beginnen braun zu werden, in einer Schüssel beiseite stellen. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Lachsfilets von beiden Seiten  kräftig anbraten. Dann mit der restlichen Teriyaki-Soße ablöschen, Wasser hinzu geben und noch ein paar Minuten köcheln lassen.

– Nori (falls vorhanden) in sehr feine Streifen schneiden.

– Reis in zwei Schüsseln geben, Lachsfilets darauf legen und die Soße darüber geben. Mit Nori-Streifen und geröstetem Sesam bestreuen.

 

 

Über Hanna

I think. I sleep. I eat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: