Petersilienpesto

Da die meine Petersilie auf der Fensterbank den Winter meist nicht überlebt, kaufe ich mir momentan immer mal wieder einen Bund frische Petersilie, wenn ich sie für ein Rezept brauche. Meist benutze ich aber nur ein paar Stengel und der Rest steht danach rum und welkt vor sich hin. Darum bin ich immer auf der Suche nach Petersilienresteverwertungsrezepten (eins meiner längeren Wörter) und dabei ist dieses Petersilienpesto enstanden.

Petersilienpesto

Rezept:

einen kleinen Bund Petersilie (ca. 50 g)
1 Zehe Knoblauch
40 g Mandeln
35 g Parmesan
50 ml Öl
1/2 TL Salz

– Mandeln hacken und in einer Pfanne kurz anrösten. Petersilie waschen, die harten dicken Stängel entfernen und grob hacken. Den Knoblauch ebenfalls grob würfeln und den Käse reiben.

– Alles zusammen in den Mixer geben und zerkleinern. Nach und nach das Öl hinzu geben und untermixen, mit dem Salz abschmecken und fertig.

Ich habe mit dem Pesto schon etliche Gerichte verfeinert. Ob Nudel- oder Kartoffelsalat, Dressing, aufs Mozzarella-Tomate-Baguette oder ins Risotto: Es schmeckt immer gut!

Über Hanna

I think. I sleep. I eat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: